Felsspalten , © Naturpark Hohe Wand

Arten und Lebensräume

Die Hohe Wand liegt an einer sehr markanten biogeografischen Grenze: während wir auf den sonnenexponierten Steilhängen im Süden und Osten eine typische wärmeliebende Tier- und Pflanzenwelt antreffen, gehören die Wälder am Plateau und den Nord- und Westhängen bereits zur montanen Region (Bergwälder).

Der seit 1969 bestehende, 2000 ha große Naturpark Hohe Wand umfasst die landschaftlich wertvollsten, biologisch und geologisch interessantesten Teile des Gebietes

 

Broschüre Besonderheiten Naturpark Hohe Wand